Bodegas Barbadillo - Laura Moscatel Sherry - DO Jerez 19 % vol. 375 ml

13,37 €*

Inhalt: 0.375 Liter (35,65 €* / 1 Liter)

Sofort verfügbar, Lieferzeit 1-3 Werktage

Produktnummer: 192263
Produktinformationen "Bodegas Barbadillo - Laura Moscatel Sherry - DO Jerez 19 % vol. 375 ml"


Der Sherry Laura aus Muskateller Trauben hat eine helle Mahagoni-Farbe.


Die Aromatik wird von dem typischen Muskat Noten mit Honig und Nüssen geprägt.


Sein geschmeidiges und weiches Mundgefühl wird von einem langen und angehnehmen Abgang gekrönt.


Rebsorten: Moscatel 100 %
Alkoholgehalt: 19 % vol.
Ausbau: 5 Jahre in Eichenfässern
Genussphase bis Ende: 2035
Empfehlung: süße Nachspeisen oder Foi Gras
Trinktemperatur: 11 °C
Säuregehalt in g/L (Titration): 4,0
Restzucker in g/L: 200,0
PH Wert: 3,8
Allergene: Sulfite
Hergestellt und Abgefüllt für: : Barbadillo, Luis de Eguilaz 11, 11540 Snlucar de Barrameda (Cadiz)
Auszeichnungen:


  • Guía Peñín 2017 89 Punkte


Bodega:


Der Grundstein für die Bodegas der Grupo Barbadillo wurden 1821 von Don Benigno Babadilllo und Manuel López Barbadillo gelegt als sie sich in Sanlúcar de Barramedea niederließen.


1827 wurde bereits der erste Manzanilla auf dem Mart Divina Pastora angeboten.


Seite dem wurden die Weinberge und die Kellerei beständig ausgebaut und modernisiert.

Die bisher größte Anerkennung erhielt die Bodega 2015 als der Manzanilla vom Wine Spectater als bester der Welt gekürt wurde. Und die Bodega vom Guía Peñin als beste Kellerei des Jahres ausgezeichnet wurde.


Manzanillas entstehen mittels der Hefesorte Flor und Palomino Fino. Großen Einfluss hat das spezielle Mikroklima, das an der Mündung des Flusses Guadalquivir herrscht. Mit den Gezeiten kommt noch ein wichtiger Faktor hinzu, der den Manzanillas seinen typischen Geschmack nach Meer verleiht.


Kalt serviert, ein idealer Aperitif. Der Herstellungsprozess für alle Sherrys beginnt schon an den Weinbergen. Der hauseigene Önologe kontrolliert ständig die Qualität der Trauben und bestimmt Jahr für Jahr aufs Neue den optimalen Zeitpunkt für die Ernte, damit die Trauben im perfekten Zustand verarbeitet werden können.


Anfang September beginnt die Ernte, die Trauben werden von Hand geerntet und direkt zur Weinpresse gebracht. Die Trauben werden auf ihre Eigenschaften hin untersucht und die unterschiedlichen Moste werden sortiert, um anschließend in die Fermentation zu gelangen. Die Gärung vollzieht sich in Edelstahltanks unter ständiger Temperaturkontrolle.


Just in dem Moment, in dem der Most in die Gärtanks gegeben wird, wird auch die Hefe zugegeben. Der Gärungsprozess ist ziemlich kurz: schon nach einer Woche hat sich der ganze Zucker in Alkohol umgewandelt.


Von September bis zum Jahreswechsel halten sich die jungen Weine in komplett gefüllten Behältnissen auf, damit keine Oxidation stattfinden kann. In dieser Zeit werden regelmäßig Proben entnommen, um beste Qualität der Weine zu garantieren. Anhand der Untersuchungen werden die Weine in zwei Gruppen aufgeteilt. Die eine Gruppe wird zur Herstellung von Manzanilla verwendet. Sie sind eher leicht, blass und ausgewogen im Geschmack, sie gären bis zu einem Alkoholgehalt von ca. 15%.


Die andere Gruppe ist prädestiniert für Oloroso: Sie gären bis zu einem Alkoholgehalt von ca. 17%, haben mehr Farbe und Körper und sind ganz leicht oxidiert.


Die Weine kommen nun in die Phase, in der sie reifen und altern. Die geschieht im traditionellen Verfahren der Criaderas und Soleras. Bei diesem Verfahren gibt es verschiedene Fassreihen aus Eichenfässern. In der obersten befinden sich die jungen Weine, weiter unten die älteren. Der fertige Sherry wird der untersten Fassreihe entnommen, die Fässer werden mit dem Inhalt der jeweils höheren Reihe aufgefüllt. So wandert ein junger Wein mit der Zeit Reihe um Reihe nach unten, wo er sich mit älteren Weinen vermischen, Aromen und Eigenschaften der alten Eichenfässer aufnehmen und zu einem homogenen Produkt höchster Güteklasse werden kann.


Nach der Entnahme des Sherrys aus der untersten Reihe der Fässer beginnt der letzte Schritt der Herstellung: Der Wein wird geklärt, er wird mit Eiweiß oder Benthonit versetzt, das sich absetzt und sämtliche Partikel und Fremdkörper nach unten mitnimmt. Dieser Prozess dauert eine knappe Woche. Anschließend wird der Sherry noch gefiltert und kältebehandelt, er wird also eine Woche lang bei Temperaturen um den Gefrierpunkt aufbewahrt. Zum Schluss werden die Sherrys in der hauseigenen Abfüllanlage in Flaschen abgefüllt und gelangt nach dem Etikettieren ohne lange Lagerzeiten in den Handel und zu Ihnen nach Hause.


0,375 Liter Flasche


Anbaugebiet: DO Jerez - Xérés - Sherry / DOP
Flaschengröße: 0,375 Liter
Geschmacksrichtung: süß
Rebsorten: Moscatel
Weinart: Sherry
Hersteller "Bodegas Barbadillo"

Bodegas Barbadillo


Wein enthält die Seele des Landes indem er geboren wurde. Sein Klima, seine Landesküche, seine Geschichte und seine Kultur fließen in den Wein ein und bestimmen seine Eigenschaften.
Barbadillo hat es geschafft, in seiner fast 200 Jahre langen Geschichte, das Beste aus Spanien zu kombinieren und hat ein einzigartiges Portfolio aufgebaut.

Grupo Barbadillo

Der Ursprung von Barbadillo ist eng mit der Stadt Sanlúcar de Barrameda verbunden. Welcher Protagonist, bei der Erforschung und Kolonisierung Amerikas, zischen dem 15. Und 17 Jahrhundert, war. Und seit dem 19. Jahrhundert ein Schlüsselpunkt in der aufstrebenden Weinherstellung war.
Barbadillo ist konsequent gewachsen und heute in mehreren Denominiciónes de Origen vertreten und dabei eine Referenz in Spanien geworden, die international großes Ansehen genießt.
Barbadillo gehört zu den 10 ältesten noch existierenden Familienunternehmen in Spanien.

Bodegas:

Barbadillo:

Die Bodega Barbadillo hat seinen Sitz in Sanlúcar der Barrameda (Cádiz) und stellt Weien und Produkte mit geschützter Herkunft (Denominación de Origen) ausfolgenden Gebieten her: Jerez-Xèrés-Sherry, Manzanilla – Sanlúcar de Barrameda, Vinagre de Jerez und Brandy de Jerez her.
Die Geschichte der Bodegas Barbadillo beginnt im 19. Jahrhundert als Benigno Barbadillo und Ortigüela, zusammen mit seinem Cousin Manuel López Barbadillo sich in Sanlúcar de Barrameda niederließen. Sie sind im Zuge der 1821 erklärten aztekischen Unabhängigkeit aus Mexiko zurückgekehrt. Dort hatte Benigno mit Immobilien, Krediten und dem Import von spanischen Wein großen Erfolg gehabt.
Nach der Rückkehr kaufte er sein erstes Weingut namens El Toro. Mit einer gewissen Besessenheit machte er sich ans Werk, Weine mit ausgezeichneter Qualität herzustellen. Unter seiner Anleitung begann das Weingut schnell in Spanien zu verkaufen und die ersten Fässer Jerez-Weine nach Großbritannien und Amerika zu exportieren.
1827 war ein Meilenstein in der Firmengeschichte und der gesamten Provinz Cádiz. Dieses Jahr war es in dem das erste Fass mit der Bezeichnung Manzanilla in einem Fass, von Benigno nach Philadelphia verschifft wurde. Der Erfolg war so groß, dass Barbadillo kurz darauf den „Divina Pastora“ und damit den ersten in Flaschen abgefüllten Manzanilla auf den Markt brachte.
Benigno verstarb im Jahre 1837. Anschließend führt sein ältester Sohn Manuel die Firma weiter. Dieser war es auch, der im Jahr 1954 formal das heutige Unternehmen Bodegas Barbaillo gründete.

Pirineos:

Die Bodega Pirinieos wurde 1993 gegründet und ist in der Stadt Barbastro (Huesca) angesiedelt. Pirinieos produziert Weine mit der Herkunftsbezeichnung Denomincación de Origen Somontano.

 

0 von 0 Bewertungen

Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.


Weitere Artikel von +++ Bodegas Barbadillo +++ ansehen

Bodegas Barbadillo
Bodegas BarbadilloWein enthält die Seele des Landes indem er geboren wurde. Sein Klima, seine Landesküche, seine Geschichte und seine Kultur fließen in den Wein ein und bestimmen seine Eigenschaften. Barbadillo hat es geschafft, in seiner fast 200 Jahre langen Geschichte, das Beste aus Spanien zu kombinieren und hat ein einzigartiges Portfolio aufgebaut. Grupo Barbadillo Der Ursprung von Barbadillo ist eng mit der Stadt Sanlúcar de Barrameda verbunden. Welcher Protagonist, bei der Erforschung und Kolonisierung Amerikas, zischen dem 15. Und 17 Jahrhundert, war. Und seit dem 19. Jahrhundert ein Schlüsselpunkt in der aufstrebenden Weinherstellung war. Barbadillo ist konsequent gewachsen und heute in mehreren Denominiciónes de Origen vertreten und dabei eine Referenz in Spanien geworden, die international großes Ansehen genießt. Barbadillo gehört zu den 10 ältesten noch existierenden Familienunternehmen in Spanien. Bodegas: Barbadillo: Die Bodega Barbadillo hat seinen Sitz in Sanlúcar der Barrameda (Cádiz) und stellt Weien und Produkte mit geschützter Herkunft (Denominación de Origen) ausfolgenden Gebieten her: Jerez-Xèrés-Sherry, Manzanilla – Sanlúcar de Barrameda, Vinagre de Jerez und Brandy de Jerez her. Die Geschichte der Bodegas Barbadillo beginnt im 19. Jahrhundert als Benigno Barbadillo und Ortigüela, zusammen mit seinem Cousin Manuel López Barbadillo sich in Sanlúcar de Barrameda niederließen. Sie sind im Zuge der 1821 erklärten aztekischen Unabhängigkeit aus Mexiko zurückgekehrt. Dort hatte Benigno mit Immobilien, Krediten und dem Import von spanischen Wein großen Erfolg gehabt. Nach der Rückkehr kaufte er sein erstes Weingut namens El Toro. Mit einer gewissen Besessenheit machte er sich ans Werk, Weine mit ausgezeichneter Qualität herzustellen. Unter seiner Anleitung begann das Weingut schnell in Spanien zu verkaufen und die ersten Fässer Jerez-Weine nach Großbritannien und Amerika zu exportieren. 1827 war ein Meilenstein in der Firmengeschichte und der gesamten Provinz Cádiz. Dieses Jahr war es in dem das erste Fass mit der Bezeichnung Manzanilla in einem Fass, von Benigno nach Philadelphia verschifft wurde. Der Erfolg war so groß, dass Barbadillo kurz darauf den „Divina Pastora“ und damit den ersten in Flaschen abgefüllten Manzanilla auf den Markt brachte. Benigno verstarb im Jahre 1837. Anschließend führt sein ältester Sohn Manuel die Firma weiter. Dieser war es auch, der im Jahr 1954 formal das heutige Unternehmen Bodegas Barbaillo gründete. Pirineos: Die Bodega Pirinieos wurde 1993 gegründet und ist in der Stadt Barbastro (Huesca) angesiedelt. Pirinieos produziert Weine mit der Herkunftsbezeichnung Denomincación de Origen Somontano.  
12,83 €*

(18,33 €* / 1 Liter) Inhalt: 0.7 Liter

9,12 €*

(12,16 €* / 1 Liter) Inhalt: 0.75 Liter

9,12 €*

(12,16 €* / 1 Liter) Inhalt: 0.75 Liter

8,67 €*

(11,56 €* / 1 Liter) Inhalt: 0.75 Liter

8,67 €*

(11,56 €* / 1 Liter) Inhalt: 0.75 Liter