• Altersverifizierung

    Das Angebot unseres Onlineshops richtet sich an Personen, die mindestens 18 Jahre alt sind.
    Bitte bestätigen Sie Ihr Alter, um fortzufahren.

    Hiermit bestätige ich, dass ich mindestens 18 Jahre alt bin.

Pardevalles - Carroleón Tinto 2018 - Prieto Picudo - DO Tierra de León

23,96 €*

Inhalt: 0.75 Liter (31,95 €* / 1 Liter)

Sofort verfügbar, Lieferzeit 1-3 Werktage

Produktnummer: 114005-18
Produktinformationen "Pardevalles - Carroleón Tinto 2018 - Prieto Picudo - DO Tierra de León"

Reinsortiger Prieto Picudo mit feinem Holzeinsatz.


Intensives Kirschrot mit purpurnen Tönen, mit einem Aroma nach reifen Früchten, durchsetzt mit Gewürz- und Toastnoten, die an das Barrique erinnern.
Am Gaumen lang und komplex. Die bitteren Noten der Tannine verbinden sich perfekt mit der Frucht, was sich mit einer langjährigen Genussphase bemerkbar macht.


Die Rebstöcke stehen auf einer Rebfläche, mit dem Namen Finca Carroleón, auf einer Höhe von über 800 Metern. Der Boden ist sehr Steinig und Karg, da er aus den Ausläufern der Cordillera Cantábrica besteht. Die Trauben für diesen Wein werden per Hand in kleinen Kisten zu 15 Kg geerntet.


Der Trauben werden vor der Fermentation für 3 Tage mit den Häuten eingemeischt. Die Gärung wird ebenfalls mit den Häuten bei kontrollierten 26 °C ab. Vor der Abfüllung in die Eichenfässer erfolgt die malolaktische Mazeration in Holztanks. Zur 24 Monate dauernden Reifung werden klassische Barriquefässer mit 225 Litern Fassungsvermögen aus französicher Eiche verwendet. Die Fässer liegen in einer über 300 Jahre alten Höhle wie sie in Valdevimbre üblich sind bei einer konstanten Temperatur und Luftfeuchtigkeit.


Rebsorte:
Die Rebsorte Prieto Picudo ist weltweit einzigartig und wird im südlichen Teil der Provinz León angebaut. Sie ist leicht von anderen Rebsorten zu unterscheide, da sie eine sehr dicke und dunkle Haut, kleine Trauben und die Form von Pinienkernen hat. Sie hat sowohl einen hohen Zucker-, Säure- und Tanningehalt. Auch ist diese Rebsorte an die extremen Bedingungen die auf dem steinigen Boden herrschen angepasst.


Jahrgang: 2015
Rebsorten: Prieto Picudo
Alkoholgehalt: 14 % Vol.
Ausbau: 24 Monate in 225 Liter Fässern aus franz. Eiche
Genussphase bis: 2028
Empfohlen zu: alle Arten von Fleisch, Eintöpfe, Patés, Hartkäse
Trinktemperatur: 16 - 18 °C
Allergene: Sulfite
Winzer: Viñedos y Bodega Pardevalles Ctra. De León S/N, 24230 Valdevimbre (León)Auszeichnungen:


Auszeichnungen:

  • Guía Peñin 92 Punkte
  • Guía Proensa 91 Punkte


Bodega:
Die Inhaber der Bodega, Familie Alonso, betreiben die Bodega bereits seit dem Jahr 1949. Es werden ausschließlich Weintrauben der Sorten Prieto Picudo und Albarín Blanco angebaut und vinifiziert. Beide Rebsorten finden sich nahezu ausschließlich in dieser Region.


DO Tierra de León
Dieses Weinanbaugebiet nahe der Stadt León liegt zwischen 750m und 860m über NN. Es herrscht Kontinentalklima vor, mit wenig Niederschlag und starken Temperaturschwankungen übers Jahr hinweg. Ein starker Unterschied zwischen Tag und Nacht begünstigt aber sehr positiv die Aromaentwicklung der Weintrauben.


750 ml Flasche



Anbaugebiet: DO Tierra de León / DOP
Ausbaustufe: 24 Monate im Holzfass
Flaschengröße: 0,75 Liter
Geschmacksrichtung: trocken
Jahrgang: 2018
Rebsorten: Prieto Picudo
Weinart: Rotwein
Hersteller "Pardevalles"

Pardevalles

Bodega:

Die Kellerei Pardevalles wurde 1949 von Rafael Alonso, in Weiterführung der Familientradition des Weinanbaus, gegründet. Heute führt das Weingut die zweite und dritte Generation der Familie und bewahrt dabei die Essenz, mit der es gegründet wurde.
Die Philosophie des Weingutes besteht aus der Herstellung von Weinen, die den Charakter und die Identität der Region León ausdrücken. Dafür werden ausschließlich die autochthonen Rebsorten Albarín Blanco und Prieto Picudo auf den eigenen Weinbergen gepflanzt. Und mit einer Mischung aus traditionellen und innovativen Methoden zu Wein verarbeitet.
Das Weingut befindet sich in Valdevimbre, einem Dorf in der Region León. Unweit des Jakobsweges und bekannt für seine mehrere Hundert Jahre alten Höhlen, in denen früher der Wein hergestellt wurde. Die Ortschaft befindet sich im Gebiet der DO Tierra de León in welcher auch Pardevalles als aktiver Förderer, insbesondere der heimischen Rebsorten, Mitglied ist.
Pardevalles kombiniert heute moderne Kellereitechnik mit alten Traditionen und lagert die Fassweine, in einer über 300 Jahre alten Höhle. Diese Höhle bietet auch heute noch ideale Bedingungen für die Lagerung von Wein. Es herrschen konstante 12 °C bei einer Luftfeuchtigkeit zwischen 75 und 80 % über das gesamte Jahr hinweg. Derzeit lagern hier 125 Fässer aus amerikanischer und französischer Eiche.

Weinberge:

Das Weingut verfügt über eine Anbaufläche von 38 Hektar auf denen ausschließliche die beiden heimischen Rebsorten Albarín Blanco und Prieto Picudo angepflanzt wurden. Die Böden bestehen hauptsächlich aus kalkhaltiger Braunerde, die eine hohe Anzahl von abgerundeten Steinen aufweist. Diese Steine wärmen sich durch die Sonneneinstrahlung über den Tag hinweg auf und geben diese Wärme über die Nacht wieder ab. Dies hilft den Rebstöcken die Kälte zu überstehen und fördert die Reifung der Trauben.
Das hier Vorherrschende Klima ist kontinental geprägt. Durch seine Höhe von 750 - 860 Meter Höhe verstärkt sich dieser Einfluss. Hier gibt es auch scharfe thermische Kontraste zwischen den Tages- und den Nacht-Temperaturen. Dies begünstigt die Entwicklung von Aromastoffen in den Trauben.

Rebsorten:

Prieto Picudo

Eine weltweit einzigartige Rebsorte, die ausschließlich in dem südlichen Teil der Provinz León angebaut wird. Die Trauben kann man leicht von anderen unterscheid. Durch ihre kleine, gedrungene Form, die an Pinienkerne erinnert und ihre dicke Haut mit einer sehr dunklen Farbe.
Die Trauben haben sowohl einen hohen Zucker- und Säuregehalt als auch eine hohe Farbdichte (Tannine). Es ist aller Wahrscheinlichkeit die spanische Rebsorte mit der höchsten Konzentration dieser drei kritischen Eigenschaften. Der Prieto Picudo ist an extreme Bedingungen, wie sie hier üblich sind, angepasst.
Es ist ein Juwel im spanischen Weinbau. Das intensive, aromatische Weine mit Persönlichkeit bei den jungen Weinen hervorbringt. Dank eines ungewöhnlichen Verhältnisses zwischen Most und Haut erbringt die Rebsorte auch außergewöhnliche gereifte Weine.

Albarín Blanco

Diese Rebsorte war bereits fast vollständig verschwunden, als Pardevalles aus alten Stämmen genetische Material gewann. Zusammen mit einigen Nationalen Weinzüchtern gelang es die Sorte zu vermehren und neu anzupflanzen.
Heute ist es Albarín Blanco auch als das „weiße Versprechen“ bekannt. Da diese Rebsorte ein großes Potenzial und gute Prognosen für die Zukunft hat. Sie ist relativ einfach anzubauen und gut zur Weinherstellung geeignet. Eine Offenbarung für diejenigen, die einzigartige Weine mit Persönlichkeit suchen.
Die Trauben des Albarín Blanco zeigt eine grün-gelbe Farbe, leicht glänzend und hat eine ovale Form. Sie reifen früh und riechen stark nach Muskat, wenn sie voll ausgereift sind. Auch kann man einen hohen Alkoholgehalt erzielen.
 

0 von 0 Bewertungen

Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.


Weitere Artikel von +++ Pardevalles +++ ansehen

Pardevalles
PardevallesBodega: Die Kellerei Pardevalles wurde 1949 von Rafael Alonso, in Weiterführung der Familientradition des Weinanbaus, gegründet. Heute führt das Weingut die zweite und dritte Generation der Familie und bewahrt dabei die Essenz, mit der es gegründet wurde. Die Philosophie des Weingutes besteht aus der Herstellung von Weinen, die den Charakter und die Identität der Region León ausdrücken. Dafür werden ausschließlich die autochthonen Rebsorten Albarín Blanco und Prieto Picudo auf den eigenen Weinbergen gepflanzt. Und mit einer Mischung aus traditionellen und innovativen Methoden zu Wein verarbeitet. Das Weingut befindet sich in Valdevimbre, einem Dorf in der Region León. Unweit des Jakobsweges und bekannt für seine mehrere Hundert Jahre alten Höhlen, in denen früher der Wein hergestellt wurde. Die Ortschaft befindet sich im Gebiet der DO Tierra de León in welcher auch Pardevalles als aktiver Förderer, insbesondere der heimischen Rebsorten, Mitglied ist. Pardevalles kombiniert heute moderne Kellereitechnik mit alten Traditionen und lagert die Fassweine, in einer über 300 Jahre alten Höhle. Diese Höhle bietet auch heute noch ideale Bedingungen für die Lagerung von Wein. Es herrschen konstante 12 °C bei einer Luftfeuchtigkeit zwischen 75 und 80 % über das gesamte Jahr hinweg. Derzeit lagern hier 125 Fässer aus amerikanischer und französischer Eiche. Weinberge: Das Weingut verfügt über eine Anbaufläche von 38 Hektar auf denen ausschließliche die beiden heimischen Rebsorten Albarín Blanco und Prieto Picudo angepflanzt wurden. Die Böden bestehen hauptsächlich aus kalkhaltiger Braunerde, die eine hohe Anzahl von abgerundeten Steinen aufweist. Diese Steine wärmen sich durch die Sonneneinstrahlung über den Tag hinweg auf und geben diese Wärme über die Nacht wieder ab. Dies hilft den Rebstöcken die Kälte zu überstehen und fördert die Reifung der Trauben. Das hier Vorherrschende Klima ist kontinental geprägt. Durch seine Höhe von 750 - 860 Meter Höhe verstärkt sich dieser Einfluss. Hier gibt es auch scharfe thermische Kontraste zwischen den Tages- und den Nacht-Temperaturen. Dies begünstigt die Entwicklung von Aromastoffen in den Trauben. Rebsorten: Prieto Picudo Eine weltweit einzigartige Rebsorte, die ausschließlich in dem südlichen Teil der Provinz León angebaut wird. Die Trauben kann man leicht von anderen unterscheid. Durch ihre kleine, gedrungene Form, die an Pinienkerne erinnert und ihre dicke Haut mit einer sehr dunklen Farbe. Die Trauben haben sowohl einen hohen Zucker- und Säuregehalt als auch eine hohe Farbdichte (Tannine). Es ist aller Wahrscheinlichkeit die spanische Rebsorte mit der höchsten Konzentration dieser drei kritischen Eigenschaften. Der Prieto Picudo ist an extreme Bedingungen, wie sie hier üblich sind, angepasst. Es ist ein Juwel im spanischen Weinbau. Das intensive, aromatische Weine mit Persönlichkeit bei den jungen Weinen hervorbringt. Dank eines ungewöhnlichen Verhältnisses zwischen Most und Haut erbringt die Rebsorte auch außergewöhnliche gereifte Weine. Albarín Blanco Diese Rebsorte war bereits fast vollständig verschwunden, als Pardevalles aus alten Stämmen genetische Material gewann. Zusammen mit einigen Nationalen Weinzüchtern gelang es die Sorte zu vermehren und neu anzupflanzen. Heute ist es Albarín Blanco auch als das „weiße Versprechen“ bekannt. Da diese Rebsorte ein großes Potenzial und gute Prognosen für die Zukunft hat. Sie ist relativ einfach anzubauen und gut zur Weinherstellung geeignet. Eine Offenbarung für diejenigen, die einzigartige Weine mit Persönlichkeit suchen. Die Trauben des Albarín Blanco zeigt eine grün-gelbe Farbe, leicht glänzend und hat eine ovale Form. Sie reifen früh und riechen stark nach Muskat, wenn sie voll ausgereift sind. Auch kann man einen hohen Alkoholgehalt erzielen.  
13,98 €*

(18,64 €* / 1 Liter) Inhalt: 0.75 Liter

10,29 €*

(13,72 €* / 1 Liter) Inhalt: 0.75 Liter

10,29 €*

(13,72 €* / 1 Liter) Inhalt: 0.75 Liter

10,29 €*

(13,72 €* / 1 Liter) Inhalt: 0.75 Liter